+43 650 776 53 58 office@toptransfer.at

Process Communication® (PCM)

Mit manchen Personen fällt mir die Kommunikationen besonders leicht, mit anderen wiederum etwas schwerer. Wie ticken andere Menschen? Warum bringen mich immer dieselben Typen von Menschen in Stress? Wie kann ich verfahrene Gesprächssituationen noch retten? Wie schaffe ich es die Menschen so anzusprechen, dass sie mich wirklich verstehen?

Unser Angebot an alle, die noch erfolgreicher kommunizieren möchten: 

Das Process Communication Model® (PCM®) ist ein von Dr. Taibi Kahler entwickeltes innovatives Persönlichkeits- und Kommunikationsmodell für den privaten und beruflichen Alltag. Es ist wissenschaftlich fundiert und validiert.

PCM® ist ein Werkzeug, das Ihnen

  • einen schnellen Einblick in die eigene und in andere Persönlichkeitsstrukturen liefert,
  • ein tiefes Verständnis über unterschiedliche Persönlichkeitstypen bietet,
  • die eigenen Kommunikations- und Stressmuster aufzeigt,
  • konkrete Wege zur Gestaltung Ihrer Kommunikation vorschlägt,
  • Maßnahmen zum Ausstieg aus Ihren Stressmustern zeigt und
  • hilft Ihre Lebensqualität beruflich und privat zu verbessern.

Das Process Communication Model® basiert auf sechs Persönlichkeitstypen. PCM fördert das Verständnis für unterschiedliche Charaktere und verhindert die Schubladisierung von Menschen.

Unseren Basispersönlichkeitstyp erwerben wir mit der Geburt, er verändert sich im Laufe unseres Lebens nicht mehr. Jeder von uns repräsentiert einen der folgenden Basispersönlichkeitstypen: Empathiker, Logiker, Beharrer, Träumer, Macher oder Rebell. Keiner dieser Typen ist besser oder weniger gut, von höherer oder geringerer Intelligenz. Jeder dieser Typen verfügt über Stärken und Schwächen, über positive Attribute und unter Stress über unproduktive Verhaltensweisen. Je besser wir unsere Bedürfnisse kennen, desto mehr Möglichkeiten stehen uns zur Verfügung diese Bedürfnisse durch produktive Interaktionen zu befriedigen. Jeder von uns besitzt alle diese sechs Persönlichkeitstypen, die wir in Form eines Persönlichkeitsgebäudes darstellen können. Jeder verfügt über eine größere oder geringere Ausprägung der Charakteristika dieser sechs Persönlichkeitstypen.

Der Nutzen
  • Verschiedene Persönlichkeiten und Grundbedürfnisse sind in relativ kurzer Zeit für jedermann erkennbar
  • Besonderer Vorteil: die verschiedenen Persönlichkeitstypen werden eindeutig und lebensnah beschrieben und erlebt
  • Kommunikations-Know-how kann schnell und effektiv für berufliche und private Lebenssituationen angewendet werden
  • Steigerung der Qualität der Zusammenarbeit
  • Effiziente Organisation der Teamarbeit – konsequente Umsetzung der Ziele
  • Verbesserung der zwischenmenschlichen Beziehungen – jeder Einzelne fühlt sich geschätzt
  • Die Menschen haben mehr Spaß und lernen ihre Kreativität einzusetzen
  • Reduzierung von Stress in der täglichen Zusammenarbeit
  • PCM Konzepte können sofort umgesetzt werden und bringen rasche Ergebnisse
Die Anwendung von PCM®
  • Mit dem Process Communication Model® können Kommunikationsprozesse zwischen Menschen in jeder Situation optimiert werden
  • Das Process Communication Model® …
    • konzentriert sich nicht nur auf das WAS im Umgang mit anderen Menschen
    • verbessert zugleich die Interaktion, also das WIE
    • erhöht die gegenseitige Akzeptanz
    • ermöglicht es, das Verhalten anderer bewusster wahrzunehmen
    • vermittelt gezielte Hinweise für Führung, (Selbst-) Motivation, Teamentwicklung, Kommunikation und Konfliktvorbeugung und -lösung

beruflich

  • Das Modell gibt Mitarbeitern und Führungskräften einen schnellen Einblick
    • in die eigene Persönlichkeitsstruktur
    • in persönliche Stärken und Schwächen
  • und vermittelt praxisbezogene Techniken
    • für Führung, Teamarbeit
    • Kundenorientierung und
    • Selbstmanagement

privat

  • Das Modell gibt Menschen in Lebenspartnerschaften sowie Eltern vielfältige Erklärungen und Handlungsideen
    • für die partner- und oft „leiden“- schaftlichen Beziehungsdynamiken
    • über die Bedürfnisse und deren richtige Artikulation in der Partnerschaft
    • zur Erziehung von Kindern und für den Umgang mit dem Partner
Seminarablauf – Ziele – Inhalte – Einsatzgebiete

Der Seminarablauf

  • Das PCM-Seminar ist in zwei Teile aufgeteilt.
    • Teil 1: Grundlagen
    • Teil 2: Vertiefung (Voraussetzung: Teil 1)
  • Ca. 1 Monat vor Beginn des Grundlagenseminars (Teil 1) erhalten Sie einen Link zu einem Online-Fragebogen mit 45 Fragen.
  • Daraus wird Ihr individuelles Persönlichkeitsprofil erstellt.
  • Ihr eigenes Persönlichkeitsprofil dient dabei als praktisches Beispiel und persönliches Reflexionsinstrument.
  • Während des Seminars wird Ihnen das Modell sowohl seitens der Theorie als auch anhand vieler anschaulicher und praktischer Beispiele (Praxis- und Teilnehmerberichte und dgl.) sowie Rollenspielen vermittelt.
  • Alle Informationen hinsichtlich der Persönlichkeitsprofile aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden streng vertraulich behandelt.

Ziele der Seminare

  • Sich selbst besser kennen zu lernen
  • Identifikation der persönlich bevorzugten Kommunikationskanäle („Wellenlängen“)
  • Den anderen besser kennenlernen und verstehen können
  • Persönlichkeitsspezifische Kommunikation zur Entwicklung effektiver Zusammenarbeit erlernen
  • Gezielte Führung und Motivation von Mitarbeitern
  • Gezielte Kundenansprache und dadurch erhöhter Verkaufserfolg
  • Sensibilisierung für Verhalten unter Stress – bei sich selbst und anderen

Die Inhalte – Die zehn Komponenten des Modells

In den beiden Seminarteilen lernen Sie die zehn Komponenten des Process Communication Models® kennen und üben die Gestaltung des Kommunikationsprozesses mit den unterschiedlichen Persönlichkeitstypen.

  • die sechs Persönlichkeitstypen, über die jeder Mensch in unterschiedlicher Ausprägung verfügt *
  • die Charakterstärken der Persönlichkeitstypen *
  • die fünf Interaktions- bzw. Managementstile*
  • die bevorzugte Sozialumgebung der einzelnen Typen *
  • die Wahrnehmungs- und Kontakttüren, das Gestalten des Kommunikationsprozesses *
  • die Persönlichkeitsanteile **
  • die Kommunikationskanäle zum Herstellen konstruktiven Kontakts **
  • die psychischen Bedürfnisse der einzelnen Typen **
  • das Antreiberverhalten**
  • die Misserfolgsmuster, das Distressverhalten der einzelnen Typen **
      inhaltlicher Focus in Teil 1 „Grundlagen“ *

 

    inhaltlicher Focus in Teil 2 „Vertiefung“ **

Bewährte Einsatzgebiete

  • Effizienzsteigerung bei Führung und Zusammenarbeit
  • Leistungssteigerung im Team und Optimierung der Teamzusammensetzung
  • Optimierung von Marketing und Vertriebsaktivitäten
  • Optimierung der Personalauswahl
  • Erfolgreiches Projektmanagement
  • Professionalisierung des persönlichen Auftritts in Präsentationen, Moderationen und Verhandlungen
  • Coaching, Supervision und Konfliktbehebung
  • Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit
Das Process Communication Model® - Profil
  • identifiziert unterschiedliche Persönlichkeitstypen und die Architektur der Persönlichkeit
  • erkennt deren Charakterstärken
  • befähigt Sie zur Auswahl passender Managementstile und Kommunikationskanäle
  • zeigt Ihnen individuelle psychische Bedürfnisse und Möglichkeiten der Motivation auf
  • ermöglicht die präzise Vorhersage von potentiellen Erfolgs- oder Misserfolgsmustern unter Stress
  • gibt Ihnen ein Instrumentarium an geeigneten Maßnahmen zur Prävention von Misserfolgsmustern
  • leitet Sie an, positives und produktives Verhalten zu verstärken und zu fördern

Zentrales Werkzeug jedes Seminars oder jeder Beratung bildet das Persönlichkeitsprofil. Ihr persönliches Profil wird mit Hilfe eines Fragebogens erstellt und selbstverständlich vertraulich behandelt. Es umfasst und erörtert unter anderem oben aufgeführte Punkte und gibt Ihnen dadurch wertvolle Hinweise für Ihr Selbstmanagement und die Interaktion mit anderen.

Ein Anruf oder E-Mail genügt

Erfahren Sie mehr davon im persönlichen Gespräch +43 650 776 53 58 oder gerne auch per Mail office@toptransfer.at